Gynäkologie

Schon ab dem 14. Lebensjahr sollte man mit der gynäkologischen Vorsorgeuntersuchung beginnen. Dabei können Fragen bezüglich der Regelblutung oder der Verhütung beantwortet werden. Ab der ersten Untersuchung ist dann in jährlichen Abständen eine gynäkologische Untersuchung angeraten.

Die Untersuchung besteht aus:

- Anamneseerhebung (inklusive Impfstatus) Impfplan

- ausführliches Gespräch

- Inspektion der Genitalorgane

- Entnahme eines Abstriches vom Muttermund mittels Wattetupfer

- Kolposkopie des Muttermundes (Inspektion mit einer Vergrößerungsoptik)

- manuelle Tastuntersuchung der Genitalorgane

- Ultraschalluntersuchung

- Untersuchung der Brust und der Achseln

- Abschlussgespräch

 

Zusatzleistungen:

- Kupferspirale (5 Jahre Liegedauer)

- Hormonspirale (5 Jahre Liegedauer)

- Hormonstäbchen - ImplanonR (3 Jahre Liegedauer)

- Entfernung von Muttermale

- Venenverödung